15.08.2007 Mittwoch Sächsische Schweiz Rundfahrt.
 Zuerst geht die Busfahrt zur Festung Königstein Einkehr zu Mittag im "Heiteren Blick" in Altendorf (Gut bürgerliche Küche). Weiterfahrt zur Bastei, dem beliebtesten Aussichtspunkt der Sächsischen Schweiz.
Jetzt haben wir schon Halbzeit,und heute geht es in die Festung Königstein, auch diese fast von allen Seiten auf unserer Reise zu sehen.Massif auf einem Tafelberg über der einzigen Elbeschleife im über eintausend Kilometer langen Flußlauf gelegen, sehr beeindruckend, nie eingenommen, architektonisch und historisch mit die wertvollste Festung Europas.Größe des Plateaus : 9,5 Hektar 30 verschiedene Bauwerke beinhalten u.a. die älteste erhaltene Kaserne Deutschlands, in Zeiten des dritten Reiches auch Gefängnis von hohen französischen Offizieren von denen allerdings, was bis dahin als unmöglich galt, einige von der Festung bis nach Frankreich fliehen konnten ( man sagt auch mit Hilfe deutscher Landser ).
Beeindruckend für uns war auch eine Demonstration der Wasserhebetechnik aus dem 152,5 m tiefen Brunnenschacht der Festung.
Nach einem Rundgang um die Festungsmauer mit herrlichen Ausblicken auf Elbe und Land, fuhren wir weiter zum Mittagessen in den Heiteren Blick in Altendorf um danach von dort in die Bastei weiter zu fahren.
Leider ist die Bastei nach meiner Ansicht heute von einem ursprünglich originären Wander-und Kletter Eldorado zu einem touristisch ausgeschlachteten Rummelplatz, mit Großhotel und Würstchenbuden entartet.
Dennoch sind auch heute noch grandiose Ausblicke über das Elbetal über das einmalige Schluchtenlabyrinth mit bizarr aufragenden Felsen möglich. Die 1815 erbaute Brücke ( Basteibrücke ) überwindet die Abgründe zwischen den Felsen,und macht es möglich, wie von einem Balkon über Fluß und Tal zu blicken.
 
 
Text: Oskar Kretz / Foto: Manfred Metzger.

Eingang zur Festung Königstein.