07.09.2004 
Besuch vom Curemont mittelalterliche Stadt.
Besuch der Höhle von Padirac und Autoire.
Fahrt nach Curemont am Vormittag.
Ein etwas eingeschlafenes Dorf aus dem 12. Jh., es hat Schlösser  aus dem 7. Jh. und eine Juwel einer kleinen Kapelle. Eine kleine Wanderung wurde gemacht und beim Durchgang des Dorfes sahen wir Vorbereitungen einen Fernsehfilm ĄTanz der Celibataire. (Johanna Bürgel)
Höhle von Padirac
Am Nachmittag Besuch der Höhle von Padirac. Bis zum 19. Jh. flößte diese Kluft der einheimischen Bevölkerung Angst und Schrecken aus. Man hielt sie für das Werk des Teufels. Drei Aufzüge und eine Treppe führen heute in das Innere der Kluft, die einen Durchmesse von 32m hat. In 75 m Tiefe hat man einen beeinduckenden Blick auf die Stalagmiten und über der Öffnung den sichtbaren Himmel. Eine Treppe führt bis zum unterirdischen Fluss in 103m Tiefe. Am Grunde der Kluft legt man ungefähr 2000 m in unterirdischen Gängen zurück, 700 m davon im Boot. 
Höhle von Padirac
Höhle von Padirac
Nach der Höhle Besuch von Autoire. Zuvor eine kleine Wanderung mit Blick auf Autoire.
Dieser kleine Marktflecken entzückte uns mit seinen schönen Türmchen und seinen Gebäuden aus dem 16. und 17. Jh. (Johanna Bürgel)